OMR Podcast

OMR #427 mit Sascha Lobo & Florian Heinemann


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Alle Themen des OMR Podcasts mit Florian Heinemann und Sascha Lobo im Überblick:

- Wie zufrieden Sascha Lobo und Florian Heinemann mit dem Ausgang der Bundestagswahl sind (4:23)
- Warum nicht jede Partei ihr "stärkstes Produkt" ins Rennen geschickt hatte (6:59)
- Welchen Einfluss Rezos Youtube-Videos und Social Media allgemein auf den Wahlkampf hatten (8:51)
- Was hinter der Politik-Müdigkeit jüngerer Wähler:innen steckt (12:41)
- Wie die Politik hinsichtlich Digitalisierung durch mehr Zentralismus besser werden kann (14:23)
- Welche "jungen" Themen die künftigen Regierungsparteien voranbringen könnten (18:48)
- Wie groß der Effekt eines radikalen Ausbaus von Breitband-Internet für die digitale Wirtschaft aber auch die Gesellschaft wäre (21:23)
- Welche weiteren staatlichen Maßnahmen es für die Digitalisierung braucht (24:01)
- Was China und die USA bei Tech-Förderung besser machen und wie Deutschland sich aufstellen sollte (26:05)
- Wie Lobo und Heinemann Facebooks aktuelle Krise und das "System Mark Zuckerberg" bewerten (30:57)
- Wie die drei in ihrer Rolle als Vater auf Plattformen wie Instagram blicken (39:46)
- Warum wir die in Deutschland übliche negative Perspektive auf Tech-Themen umkehren sollten (43:42)
- Weshalb Entwicklungen in Chinas Digitalbranche auch Diskussionen in Europa prägen werden (45:26)

OMR #426 mit Boris Polenske von 123fahrschule


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im OMR Podcast erzählt Boris Polenske, wie er aus einer Bierlaune heraus seine ersten zwei Fahrschulen eröffnete und wie 123Fahrschule in nur fünf Jahren zu Deutschlands größter Fahrschulkette für Privatkunden geworden ist. Mittlerweile betreibe das Startup Filialen an 50 Standorten. Durch Übernahmen, die Polenske auch schon mal über WhatsApp abwickelt, wie er Philipp Westermeyer erzählt, will 123Fahrschule bald auf ein Vielfaches wachsen. Das nötige Kapital dafür stehe bereit. Gerade sammelt das börsennotierte Startup über eine Kapitalerhöhung weitere Millionen ein.

Alle Themen des OMR Podcasts mit Boris Polenske im Überblick:
Warum Polenske schon als Schüler ins Software-Business eingestiegen ist (ab 3:55)
Wie er mit Klicktel die Gelben Seiten digitalisiert und die Firma zum Millionen-Exit geführt hat (ab 5:12)
Wie Google das Business-Modell von Klicktel zerstört hat (ab 6:57)
Weshalb er bei seinem folgenden Venture, dem Gebrauchtwagen-Marktplatz pkw.de, wieder ausgestiegen ist (7:47)
Über die Hintergründe der Entstehung von 123Fahrschule (ab 10:14)
Wie viele Fahrschulen das Unternehmen heute betreibt (ab 12:32)
Warum im dem Markt vorher keine Ketten und kaum Franchise-Modelle existiert haben (ab 13:00)
Wie digital das Business von 123Fahrschule ist (ab 13:40)
Welche Veränderung die Corona-Pandemie für das Geschäft gebracht hat (ab 14:22)
Weshalb Polenske 123Fahrschule an die Börse gebracht hat (ab 16:40)
Warum 123Fahrschule von der Gründung eigener Filialen zur Übernahme existierender Fahrschulen übergegangen ist (19:25)
Wie groß 123Fahrschule werden soll und warum Polenske Hunderten Fahrlehrern die Ausbildung finanzieren will (ab 24:22)
Welche Summe bereits in sein Unternehmen investiert worden ist (ab 26:53)
Wie es zum Namen 123Fahrschule kam (ab 31:07)
Weshalb Kapitalgeber aus dem VC- und Private-Equity-Bereich zurückhaltend auf sein Businessmodell reagieren (ab 31:49)
Ob 123Fahrschule das Potenzial zum Unicorn hat (ab 35:45)
Ab welcher Größe Standorte für 123Fahrschule attraktiv sind (ab 37:56)
Welche Kosten für das Unternehmen durch die Börsennotierung anfallen (ab 39:33)
Wie die Digitalisierung den Beruf des Fahrlehrers verändert (ab 40:40)
Weshalb er mit Übernahmen auch Expertenwissen ins Unternehmen holen will (ab 49:48)
Warum eine Expansion vom B2C- ins B2B-Geschäft das Business deutlich komplexer macht (ab 51:35)
Wie Polenske zu einer Internationalisierung von 123Fahrschule steht (ab 52:30)
Warum Polenske in Klimawandel und autonomen Fahrzeugen keine existenzielle Bedrohungen für sein Geschäft sieht (ab 53:35)

OMR #425 mit Saygin Yalcin – Sellanycar-Gründer


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In Deutschland ist Saygin Yalcin wenig bekannt. Dabei hat der Bremer schon einen Exit an Amazon hinter sich und danach ein Unicorn aufgebaut – nur eben in Dubai. Im OMR Podcast erzählt er, warum er schon als Kind reich werden wollte, was ihn dazu gebracht hat, mit einem Rucksack nach Dubai auszuwandern und wieso er Super-Influencerin Kendall Jenner einen Rolls Royce zum Geburtstag geschenkt hat.

Alle Themen des OMR Podcasts mit Saygin Yalcin im Überblick:
Was Yalcin dazu motiviert hat, als Unternehmer richtig erfolgreich zu werden (ab 4:41)
DJ bei DSDS und Supertalent und gleichzeitig Studium an der WHU (ab 11:27)
Direkt nach der Uni geht Yalcin auf DJ-Welttournee – und gründet dann sein erstes Unternehmen (ab 14:18)
Der erste große Erfolg: Ein Shopping-Club für den Nahen Osten (ab 20:16)
Warum er noch als Chef eines Millionen-Unternehmens sein nächstes Projekt Sellanycar gegründet hat (ab 28:20)
Das stellt Yalcin gerade mit seinem persönlichen Vermögen an (ab 37:15)
Warum hat er Kendall Jenner zum Geburtstag ein Auto geschenkt? (ab 42:15)
Wie kommt sein gutes Verhältnis zu US-Stars zu Stande? (ab 44:32)
Sieht sich Saygin Yalcin selbst auch als Influencer? (ab 47:08)
Was waren die großen Hacks, um eine Million Follower auf Instagram aufzubauen? (ab 51:10)
Was Saygin Yalcin noch im deutschen Fernsehen vorhat (ab 55:06)
Welche Social-Kanäle sind für ihn derzeit wichtig? (ab 57:10)
Was plant er für sein aktuelles Unternehmen Sellanycar in den nächsten Jahren? (ab 58:53)
Wie sieht Yalcins Leben in Dubai aus? Und warum hat ihn der Papst zu sich eingeladen? (ab 1:01:47)
Welche Märkte bespielt er mit seinen Geschäften und Social-Media-Aktivitäten? (ab 1:04:16)
In welche Unternehmen ist Yalcin aktuell investiert? (ab 1:06:18)
Unterschiede zwischen Deutschland und Dubai im Business-Kontext (ab 1:11:04)
Wie finanziert er sich ein aktuelles Leben? (ab 1:14:30)
Über eine Doku, die er gerade mit RTL umgesetzt hat (ab 1:17:42)

OMR #424 Josef Brunner, Serienunternehmer und Investor


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Schon als Kind musste Josef Brunner den Schmerz und die Schattenseiten des Unternehmertums hautnah miterleben, nachdem die Eltern mit ihrer eigenen Bäckerei scheiterten. Seither treibt ihn dieser Schmerz an. Mit 16 brach er die Schule ab, lernte zu programmieren und konnte wenige Jahre später seine erste Firma für eine Summe in Millionenhöhe verkaufen. Wie ihm danach ein neunstelliger Exit nach dem anderen gelang, wie der Unternehmer es trotz kurzzeitiger Höhenflüge geschafft hat, auf dem Boden zu bleiben und mit Barack Obama an einem Tisch zu sitzen - all das im OMR Podcast.

OMR #423 mit Westwing-Gründer Stefan Smalla


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Online-Plattform Westwing wurde vor zehn Jahren gegründet, heute ist das Unternehmen börsennotiert und zählt zu den erfolgreichsten digitalen Möbel- und Interior-Händlern des Landes. Im OMR Podcast spricht Co-Gründer Stefan Smalla darüber, wie wichtig Newsletter-Marketing ist, weshalb Westwing kurzzeitig zum Unicorn aufstieg und warum ausgerechnet Duftkerzen der Bestseller sind.

Alle Themen des OMR Podcasts mit Stefan Smalla im Überblick:
Smallas Karriere vor Westwing und wie es zu dessen Gründung gemeinsam mit Delia Lachance kam (ab 5:30)
Frühe Investoren von Westwing (ab 7:30)
Weshalb der Newsletter noch heute für den Großteil des Umsatzes sorgt (ab 8:30)
Wie generiert Westwing noch immer neue Signups für den Newsletter und wie wird die Community bespielt (ab 14:30)?
Welche Produkte Westwing anbietet und wieso es auch eine Eigenmarke gibt (ab 17:00)
Der internationale Expansion, der Umsatzwachstum und die Möbel-Marge (ab 19:20)
Wie steht es um die Konkurrenz auf dem Markt (ab 23:00)?
Wie hat sich das Business durch die Pandemie und den IPO entwickelt und wie kam der Rebound zum Unicorn (ab 24:30)?
Wie Westwing Social Media bespielt und damit den Umsatz hebelt (ab 29:30)
Ist es eine Option bestehende Medien wie Schöner Wohnen zu kaufen (ab 32:40)?
Welche Rolle spielt Delia Lachance als Person der Öffentlichkeit im Unternehmen (ab 34:30)?
Warum Offline-Stores für Westwing nicht wichtig sind und warum es trotzdem bald einen Flagship-Store geben könnte (ab 37:00)
Die Westwing-Clique: Welche Unicorn-Gründer mit Westwing connected sind (ab 39:30)
Persönliche Investments von Smalla und wieviel Prozente Smalla an Westwing hält (ab 41:00)
Wie das Fundraising von Westwing abläuft und Oliver Samwer dazukam (ab 42:20)
Die Rolle von Smalla im Unternehmen und wie er zum Pandemiebeginn klug vorsorgte (ab 43:30)
Warum die Lieferketten von China bis heutenoch nicht intakt sind und wie Westwing das abfedert (ab 46:40)
Wie hoch ist der Anteil von Westwing am europäischen Möbelmarkt (ab 48:50)
Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit bei Westwing (ab 51:30)?
Ist AR die Zukunft von Westwing (ab 55:30)?
Wie hat sich die Indexierung im Sdax ausgewirkt (ab 1:00:30)?

OMR #422 mit Tim Ringel, Agentur-Gründer, Spotify-Investor und Florian Hübner, Gründer von Uberall


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Tim Ringel begann schon während seines Studiums Webseiten für andere Firmen zu bauen. Wenig später brach er sein Studium ab und begann eine eigene Full-Service-Agentur aufzuziehen. Wie er die zum Millionen-Exit führte, einen Deal über 250 Millionen Dollar mit Estée Lauder gekriegt hat und in Firmen wie Spotify investiert - all das verrät er im OMR-Podcast.
Und danach spricht Philipp mit dem Uberall-Gründer Florian Hübner über die Zukunft des Einzelhandels, wieso Uberall schon längst Unicorn sein müsste und wie aus einem kleinen Nebenprojekt eine Firma mit 400 Mitarbeitern und zweistelligem Millionenumsatz wurde.

OMR #421 mit Fred Kogel


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Er hat im Laufe seiner Karriere schon an der Seite von Fernsehgrößen wie Bernd Eichinger und Herbert Kloiber gearbeitet – schon lange zählt Fred Kogel selbst zu den Ikonen der deutschen Fernsehgeschichte. Vor drei Jahren gründete er mit Leonine sein eigenes Medienunternehmen, das er zum europäischen Pendant der Universal Studios aufbauen will. Wie er das angeht, warum deutsche Serien immer beliebter werden und wieviel Leonine 34 Jahre nach Veröffentlichung mit dem Film Dirty Dancing immer noch verdient, das erzählt er im OMR Podcast.
Alle Themen des OMR Podcasts mit Fred Kogl im Überblick:
Wie Hobby-DJ Fred Kogel zum Nachfolger von Thomas Gottschalk und Assistenten von Bernd Eichinger wurde (ab 6:00)
Die erste eigenen Fernsehproduktionsfirma mit Aufträgen für Tele5 und ARD (ab 9:40)
Die Übernahme von “Wetten, dass” und der Aufstieg beim ZDF (ab 11:20)
Wie Kogel als Geschäftsführer zu Sat 1 wechselt und die legendäre Story, wie er mehrere Entertainer dorthin mitgenommen hat (ab 14:10)
Wie Kogel Harald Schmidt kennenlernte und die Folgejahre (ab 19:00)
Die Gründung von Leonine und der Ausbau des Businessmodells mithilfe von KKR (ab 23:30)
Wie kommt es zu einer Investition von KKR und wie funktioniert das Geschäftsmodell von Leonine? (ab 33:30)
Die Firmenstruktur von Leonine (ab 42:20)
Der Handel mit internationalen Filmen oder wieviel Leonine noch immer an Dirty Dancing verdient (ab 44:40)
Wie funktioniert die Rechtevergabe bei Spielfilmen und verdienen Drehbuchautoren heute noch Geld? (ab 49:40)
Wie entwickelt sich der Bewegtbildmarkt in Deutschland? (ab 51:40)
Wer sind die großen Kunden von Leonine und wie relevant bleibt das Kino (ab 55:30)?
Macht Leonine bald Streaminganbietern wie Netflix oder sogar Universal Konkurrenz? (ab 1:01:00)
Wieviel Kogel selbst in Leonine investiert hat und wie lange er noch arbeiten will (ab 1:05:40)
Über den Rekordbrecher “Wetten, dass”, die Harald-Schmidt-Show und die Zukunft von Late Night in Deutschland (ab 1:15:00)

OMR #420 mit Ronald Slabke, Fintech-Milliardär, Hypoport-Gründer und CEO


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mit 22 Jahren wurde Ronald Slabke Vorstandsassistent bei Dr. Klein, ein Jahr später hatte er bereits Prokura und nach nur drei Jahren nahm er einen Kredit von 16 Millionen D-Mark auf und hat die Firma aufgekauft. Wie er aus Hypoport in den letzten beiden Jahrzehnten einen MDAX-Konzern aufgebaut hat und wieso er als Milliardär immer noch in einer kleinen Mietwohnung lebt - all das im OMR-Podcast.

OMR #419 mit Gabor Steingart


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Gabor Steingart zählt zu den bekanntesten Journalisten des Landes und ist seit 2018 auch Startup-Gründer. Mit seinem erst als "Media Pioneer" mittlerweile als "The Pioneer" bekannten Unternehmen will er Journalismus in eine neue Zeit führen – vor allem in Sachen Geschäftsmodell. Im OMR Podcast spricht Steingart über das Auslaufmodell Werbung, noch nicht monetarisierte Reichweiten und bisher nicht ausgeschöpfte Potenziale.

Alle Themen des OMR Podcasts mit Gabor Steingart im Überblick:
Welche Stationen seiner journalistischen Laufbahn waren besonders prägend für Gabor Steingart? (ab 05:21)
Warum ist der Spiegel nicht mehr der gleiche, wie zu Steingarts Zeit dort? (ab 06:39)
Wie lief sein Wechsel vom Spiegel zum Handelsblatt? (ab 08:00)
Wie schaut Gabor Steingart auf seine Zeit beim Handelsblatt zurück und warum ist er weggegangen? (ab 09:31)
Warum Buchdeals für Steingart lukrativ sind (ab 13:45)
Wie fiel die Entscheidung, Media Pioneers zu starten? (ab 14:35)
Wie groß ist “The Pioneer” heute? (ab 17:12)
Welche Erlösmodelle sind für Steingart denkbar? Und warum schließt er Werbung kategorisch aus? (ab 18:38)
Wie läuft dann trotzdem die Zusammenarbeit mit Unternehmen? (ab 23:45)
Ist seine Firma “The Pioneer” profitabel? Und wie hilft Axel Springer beim Aufbau des Unternehmens? (ab 26:11)
Wie blickt er auf den Politico-Deal von Axel Springer? (ab 28:28)
Warum das Schiff bei der Bewertung seiner Firma auch eine Rolle spielt (ab 31:06)
Wie viel hängt bei The Pioneer zentral von der Person und Marke Gabor Steingart ab? (ab 37:05)
Der typische Arbeitstag von Gabor Steingart (ab 40:31)
Wie hat er sich sein großes Netzwerk aufgebaut? (ab 41:56)
Welche Regierung wäre aus seiner Sicht für Deutschland die beste in den nächsten vier Jahren? (ab 45:30)
Wie ist sein Verhältnis zur AFD? (ab 49:20)
Und zu Mathias Döpfner? (ab 50:23)
Warum hat sich Gabor Steingart kein Kapital von einem VC geholt? (ab 53:24)
Warum sind seine Social-Kanäle vergleichbar klein? (ab 55:14)
Welche großen Themen aus dem digitalen Business interessieren ihn aktuell? (ab 58:12)
Ist er für Deutschlands Zukunft eher bullish oder besorgt? (ab 1:00:24)
Wie legt Gabor Steingart sein Geld an? (ab 1:02:51)
Warum sind DAX-Chefs zurückhaltender als US-Management-Stars wie Elon Musk? (ab 1:03:45)
Welche Persönlichkeit in der deutschen Wirtschaft findet er richtig gut? (ab 1:08:21)

OMR #418 mit Sven Schmidt


Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die extralange Dosis Sven Schmidt in der Sonntagsausgabe des OMR Podcasts. Natürlich geht es dabei hauptsächlich um die kommenden Börsengänge, Sven analysiert unter anderem die IPOs der Luxusuhren-Plattform Chronext, Sportdaten-Dienstleister Sportradar und Laufschuh-Hersteller On Running. Und fürchtet, dass die hohen Bewertungen der Firmen auf eine Blase und Inflation weisen könnten. Sven und Philipp reden zudem über die Verkaufszahlen und die Spiegel Bestseller-Platzierung von "Digital Unplugged" (natürlich nicht ohne kritischer Live-Rezension durch den Stammgast), die Schwierigkeiten der Mitarbeitersuche und der Medaillen Flaute bei Maschinensucher. Als Bonus am Ende gibt es wieder frische Thesen zur Fußball-Bundesliga, diesmal die Frage, ob und wie es möglich wäre für Borussia Dortmund Erling Haaland zu halten.